Die Freiheit des Menschen liegt darin, sich von den Ketten der Vergangenheit zu lösen. Die Nabelschnur zu den Anderen zu trennen und Autor seines eigenen Lebensbuchs zu werden.

Hypnose Coaching und Meditation

Erleben Sie 5-Minuten Meditation zur Entspannung und Stressabbau im Alltag.
a

Mehr Lebensqualität

Mein Wunsch ist mehr Lebensqualität für dich, dass du den Teil deines Lebens wieder voll genießen kannst.

a

Selbstliebe und innerer Frieden

Du darfst dich selber lieben, Frieden erfahren und in Frieden leben.

a

Für deine Zielerreichung

DEINE Problemlösung und Zielerreichung ist mein oberstes Ziel und unser gemeinsamer Weg.

a

Für ein harmonischeres Zusammenleben

Wie kann man andere lieben, wenn man nicht mal sich selber lieben kann? Wir beginnen bei dir selbst, damit du bei anderen weitermachen kannst.

Kettensprengen bedeutet für mich Freiheit. Elefanten, die einmal als Junges mit einer schweren Metallkette festgebunden wurden haben sich anfangs gewehrt. Haben sich versucht loszureißen, wurden doch immer wieder zurückgezogen und konnten sich nicht befreien.

 

Sie kamen nicht weg. Also gaben sie es auf. Anfangs versuchten sie es noch, aber mit der Zeit wurde die Kette für sie zu einer unüberwindbaren Realität. Wenn die Elefanten dann größer und älter werden versuchen sie es schon gar nicht mehr. Weil sich in den Köpfen der Gedanke schon eingebrannt hat, dass die Kette sie hält.

 

Und das obwohl der Elefant später viel größer, viel stärker, viel mächtiger ist. Ein ausgewachsener Elefant könnte die Ketten locker sprengen -physisch gesehen. Aber die Kette, die sich seit seiner Kindheit in seinen Kopf eingebrannt hat, das Wissen nicht weg zu kommen ist größer. Und so reicht eine verhältnismäßig kleine Kette, um den anmütigen, riesigen Elefanten sein Leben lang dorthin zu bringen und zu halten, wo es die anderen wollen. Genauso ist es bei uns Menschen.

 

Ein kleiner Holzpflock und eine kleine Metallkette reichen, unseren Lebensheißluftballon am Boden zu halten. Nicht aufzusteigen und das Potenzial was wir haben zu nutzen. Daher ist mein Ziel, die Ketten zu sprengen. Den Elefanten in die Freiheit zu lassen, sodass er nicht wie im Zirkus den Hampelmann machen muss. Sondern die Schönheit der Welt entdeckt, seine eigenen Wege geht. Orte an dieser Welt entdeckt, die schöner und größer sind, als all das, was er davor gesehen hat. Weiten, Gräser, Oasen, andere Elefanten, … sodass er sein eigenes Leben mit denen führen kann, mit denen er will.

 

Weil er es sich aussuchen und selber entscheiden kann, was er tut und wohin er geht. Und nicht mehr an den Fesseln der Vergangenheit hängt. Darum lass uns gemeinsam die Ketten sprengen.